Dezember 2016

Abendbrot 0

Weihnachten bei den Fan-Reportern

Liebe Popp Feinkost Fans!

Heute bekommt ihr einen neuen Artikel unserer Fan-Reporter. Sigrid, Patrick und Sarah erzählen, wie Sie das bevorstehende Weihnachten verbringen und was an den Feiertagen für Sie besonders wichtig ist. Wie unterschiedlich Weihnachten sein kann, könnt ihr hier lesen:

Patrick schreibt folgendes über das Weihnachten mit seiner Frau und seinen Kindern:

„Bei uns gibt es eigentlich am 1. Und 2. Weihnachtstag jedes Jahr Sauerbraten mit selbstgemachten Klößen und Rotkohl. Aber dieses Jahr gibt es auf Wunsch unserer Kinder Rinderrouladen mit selbstgemachten Klößen und Rotkohl. Zum Nachtisch gibt es leckeres selbstgemachtes Tiramisu.

An Heiligabend gibt es bei uns Kartoffelsalat mit Avocado-Mango-Dressing und Würstchen. Wir verbringen die Weihnachtstage im Kreise unserer kleinen Familie und mit Freunden. Besonders wichtig ist uns, dass unsere Kinder die Werte und den Sinn des Weihnachtsfests verstehen und dass es nicht nur um Geschenke geht. Bei uns gibt es auch keine bestimmte Zeit zur Bescherung, wir essen dann, wenn alle Hunger haben. Wir machen das vom Tagesablauf und der Gemütslage unserer Kinder abhängig.

Unsere Kinder haben einen Adventskalender, den wir selbst mit Schokolade und Playmobil für unsere Tochter und mit Schokolade und Autos für unseren Sohn befüllt haben. Vom 1. Bis 24. Dezember lesen wir jeden Abend zusammen eine Weihnachtsgeschichte und hören viele traditionelle und moderne Weihnachtslieder. Unseren Adventskranz machen wir jedes Jahr selbst, so ist er jedes Jahr unterschiedlich. Unseren Weihnachtsbaum kaufen wir 2 Tage vor Weihnachten. Dieser wird dann von meiner Frau und den Kindern an Heiligabend geschmückt und ich bringe danach die Lichter an.

Wenn wir alle fertig sind, bestaunen wir gemeinsaum unseren Weihnachtsbaum. „

Für Sigrid fängt Weihnachten hingegen schon ganz anders an, als bei Patrick und seiner Familie:

„Meine Weihnachten, es steht immer so plötzlich vor der Tür. Das gesamte Jahr über geht man beschäftigt seinem Treiben nach und ohne dass man es merkt, schleicht sich der Weihnachtsmarkt in die Fußgängerzonen der Stadt.  Somit fängt der alljährliche Stress für das „perfekte Weihnachten“ an.

Wenn die ganze Familie zusammen kommt, ist das einzige was nur eingekauft werden muss,  das Festessen an Heiligabend.

Es gibt ein vier Gänge Menü: Ein Krabbencocktail macht den Auftakt, gefolgt von einer leckeren Gurkensuppe oder Spargelsuppe. Der Hauptgang wird vom Lachsfilet dominiert, welcher nur die Salzkartoffeln, den jungen Blattspinat neben sich als Beilage duldet. Auch eine frische Dill-Creme Sauce ist vom Lachs gern gesehen. Als Nachtisch wird eine Dessertauswahl gereicht. Da gibt es für jedes Gemüt den passenden Nachtisch.

Nachdem wir gemeinsam gegessen haben, gehen wir alle ins Kaminzimmer, damit jeder die bereits wartenden Geschenke voller Freude auspacken kann. So sitzen wir alle lange beieinander und lassen den Heiligabend gemeinsam bis spät in die Nacht verstreichen.

Für mich ist meine Familie an Weihnachten am wichtigsten, gefolgt von meinen engsten Freunden.

Deswegen verbringe ich Heiligabend und den 1. Feiertag mit meiner Familie und den 2. Und 3.Feiertag mit meinen Freunden. Man unterhält sich oder zieht durch die Clubs der Stadt.

Jede Weihnacht ist für mich besonders, denn sie ist auf ihre ganz eigene Art und Weise einzigartig.“

 

Auch bei Sarah hat sich dieses Weihnachten so einiges verändert, seit dem sie mit ihrem Freund zusammen wohnt:

Seitdem ich bei meinen Eltern ausgezogen bin, kommt deutlich weniger Weihnachtsstimmung auf, als früher. Als Kind wurde schließlich von den Eltern alles schön dekoriert und festlich vorbereitet. In der eigenen Wohnung überlegt man es sich allerdings gerne zwei Mal, ob man nun wirklich einen Tannenbaum braucht, der nicht nur Arbeit beim Aufstellen, sondern auch noch bei der täglichen Pflege (sofern es ein echter ist) bedeutet.

Durch meine Prüfungen dieses Jahr kam natürlich noch weniger Weihnachtsstimmung auf als sonst. Bis Ende November war ich vollkommen mit Lernen beschäftigt, so dass ich erst am 2. Dezember anfangen konnte, mich auf Weihnachten vorzubereiten. Ein Hoch dabei auf meinen Freund, der mir einen selbstgemachten Adventskalender geschenkt und den (unechten) Adventskranz aus der Weihnachtskiste gekramt hat! Vor ein paar Tagen habe ich dann noch mit meinen Arbeitskollegen den Weihnachtsmarkt besucht und nächste Woche steht sogar endlich Plätzchen backen mit meiner Mutter an, bevor es dann in die (stressige) Planung geht, an welchem Tag wir wen genau besuchen werden. Bei unserer großen Familie führt das nämlich grundsätzlich zu einer Mammut-Aufgabe. Schließlich sollen die "Kinder" alle am gleichen Tag kommen... Aber wir werden uns schon einig ;)


Ich hoffe, bei euch geht es dieses Jahr besinnlicher zu, als bei uns. Vielleicht habt ihr ja sogar schon (im Gegensatz zu mir...) alle Geschenke eingekauft?

April 2016

Kartoffelsalate am Abend - eine Klasse für sich

Eigentlich gehört er ja das ganze Jahr auf den Tisch – am liebsten zum Abendbrot und immer wieder anders kombiniert. Doch speziell in den kommenden Monaten ist der Kartoffelsalat unser Held des Rundum-Wohlfühl-Geschmacks: ob beim ersten Angrillen, an entspannten Grillabenden mit Freunden oder unterwegs.

Produkte 0

Juni 2015

Guter Brotaufstrich braucht gutes Brot.

Wir haben eine Leidenschaft für gute Brotaufstriche und wir haben ein besonderes Faible für gutes Brot. Wir sind immer auf der Suche nach Brot, das richtig gut schmeckt, mehrere Tage frisch bleibt und einen Brotaufstrich erst komplett macht.

Abendbrot 0

Oktober 2016

Popp's Fan-Reporter

Wir haben uns auf die Suche gemacht nach Menschen, die gern Geschichten rund ums Essen erzählen und uns teilhaben lassen an den besonderen Momenten am Abend. Denn: Kein anderer ist so nah dran an einem leckeren Abendbrot und niemand kann darüber besser berichten als ihr.

 

Abendbrot 0
Andere Länder, andere Abendbrote

Oktober 2014

Andere Länder, andere Abendbrote

Vesper, Brotzeit, Nachtessen, Abendbrot: Das gemeinsame Essen am Abend hat in Deutschland viele unterschiedliche Namen – und eine lange Tradition.

Unterhaltung 0

Dezember 2014

Das wird ein Fest

Fein, feiner, Brotaufstrich. Jetzt ist die beste Zeit für edle Salate und hochwertige „On-Tops“. Ob ein aufwändiges Abendbrot am Adventssonntag oder die Einladung zum Familienabend an den Weihnachtstagen: Die festliche Saison ist eröffnet und in den nächsten Wochen darf beim Abendbrot so richtig geschlemmt werden.

Unterhaltung 0

November 2015

Es weihnachtet – in aller Welt

Schöne Geschenke, gutes Essen und viele gemeinsame Momente: Weihnachten ist in vielen Ländern und Kulturen dieser Welt ein besonderes Fest. Gefeiert – und gegessen – wird ganz unterschiedlich:

Unterhaltung 0

November 2016

Guter Zweck statt Pfand zurück

Unsere Abteilung Ver- und Entsorgung hatte eine grandiose Idee, die nicht nur bei den Mitarbeitern von Popp Feinkost gut ankommt: Wer Kaltgetränke aus einem der Automaten kauft, kann seit Neuestem das Flaschenpfand spenden und damit etwas Gutes tun.

Unterhaltung 0

0Kommentare